Jul
06

Feuerwehrhochzeit

Am Samstag den 27.06.2020 gab unser ehemaliger AW Stefan Pfarrhofer seiner Sandra das JA – WORT.
Selbstverständlich war auch die Feuerwehr eingeladen.  Unter Einhaltung der COVID’19 Maßnahmen begrüßten wir Sandra und Stefan vor der Kirche mit einer Abordnung. Den Akt der Trauung konnte wir leider nicht beiwohnen, jedoch hat der Bräutigam ein tolles alternativ Programm für uns besorgt. Mit der obligatorischen Schlauch – Leitung konnten wir dann nach der Feier das Brautpaar wieder vor der Kirche begrüßen. Auch das traditionelle Kirchenstiegen – Bild mit der Feuerwehr konnte wir mit etwas mehr Abstand machen.
Bei der anschließenden Feier im Gasthaus gratulierte die ganze Feuerwehr symbolisch mit einem Strahlrohr und einem Schlauch.
COVID’19 macht erfinderisch und COVID’19 schränkt uns in unserem täglichen Leben ein. Die Liebe selbst kann jedoch niemand einschränken, auch kein Virus. Wir wünschen Sandra und Stefan alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft.

 01_Hochzeit 02_Hochzeit 03_Hochzeit

Jul
06

THL Workshop unter COVID’19 Bedienungen

Am Samstag den 04.07.2020 fand bei der FF-Treffling erstmalig ein Feuerwehr Interner Workshop zum Thema “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person” statt. Die Erfahrung der letzten Zeit hat gezeigt, dass mit den Übungen unter Woche meist nicht die Zeit vorhanden ist. Weiters wollten wir bewusst jenen Kameraden, welche bisher noch nie oder sehr wenig mit einem Hydraulischen Rettungsgerät gearbeitet haben, diese Möglichkeit bieten. Ergänzend konnten wir auch noch 4 Kameraden aus der Feuerwehrjugend begrüßen, welche im Herbst den Grundlehrgang besuchen werden.
Wir nahmen auch gleich das Thema COVID’19 mit und übten daher unter realistischen Bedienungen mit einem MNS und den jeweiligen Abständen sofern dies Möglich war.
AW Daniel Fuchs und OBI Jürgen Penkner führten die Kameraden den ganzen Vormittag durchs Programm. Von der Alarmierung im Feuerhaus, Ausrückung, Absichern der Einsatzstelle, Stabilisierung des Fahrzeugs, verschiedenste Rettungstechniken bis hin zur Patientenversorgung und abschließender Nachbesprechung eines Einsatzes wurde alles in den 3 Stunden durch genommen bzw. beübt.
Highlight für die jungen Kameraden war es am Schluss als in jeder nochmals am Fahrzeug mit dem hydraulischen Spreizer bzw. Schere individuell probieren konnte.
Ein gelungener Vormittag. Eine Übung mit Wiederholungscharakter.

 Wir üben, trainieren und lernen
Freiwillige – Unentgeltlich – Ehrenamtlich

01_THL_WORKSHOP 02_THL_WORKSHOP 03_THL_WORKSHOP

Jun
22

5,5to Ausbildung

Wir dürfen uns wieder über 3 neue Kraftfahrer / Maschinisten freuen, welche am Samstag den 20.06.2020 erfolgreich die 5,5to Zusatzausbildung abgeschlossen haben.
Mit dieser Prüfung ist es mögliche mit einem gültigen “B” Führerschein ein 5,5to Feuerwehrfahrzeug bei Übungen und Einsätzen zu lenken.
Neben einer theoretischen Prüfung muss auch eine praktische Prüfung absolviert werden. Aufgrund der tollen Vorbereitung war dies jedoch für die Anwärter kein Problem.

Herzlichen Glückwunsch nochmals an:

Birigt Moshammer
Christoph Auinger
und
Florian Priesner

Auch dem Ausbildungsteam ein großes Danke.

01_PRÜFUNG 02_PRÜFUNG 03_PRÜFUNG

Jun
22

Übungsbetrieb angelaufen

Aufgrund der allgemeinen Lockerungen bezgl. der Covid’19 Maßnahmen konnten auch wir bei der Feuerwehr wieder mit dem vollen Übungsbetrieb unter Einhaltung der gültigen Auflagen weiter machen.
Wir starteten daher am 3. Mittwoch im Juni wieder mit unseren Kurzübungen. Ziel dieser Kurzübungen ist es, dass die eingeteilte Einsatzmannschaft 3 Einsätze abarbeitet. An diesem Mittwoch hatten wir eine Personenrettung, einen Flächenbrand und einen Zimmerbrand zu beüben.
Neben der Einsatz – Taktischen Vorgehensweise und der Einbindung des Digital – Funkes war es vor allem der kameradschaftliche Teil, der diese Übung ausgemacht hat.

01_SER 02_SER 03_SER 04_SER

Jun
05

Ölspur Alte Linzerstraße

Am Donnerstag den 04.06.2020 wurden wir am frühen Nachmittag zu einer Ölspur im Bereich der Alten Linzerstraße gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache verlor ein PKW eine große Menge an Öl und verteilte dies auf einer Länge von ca. 0,5km.
Unter der Leitung von OBI Johann Schwarz wurde die Einsatzstelle mit dem LAST Fahrzeug abgesichert und die Ölspur mittels Ölbindemittel gebunden.
Nach gut 1 Stunde konnten die 10 Mann wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

01_Ölspur_05.06.2020 02_Ölspur_05.06.2020 03_Ölspur_05.06.2020 04_Ölspur_05.06.2020

Mai
12

Wetterumschwung mit Einsätzen verbunden

Die Eisheiligen haben nicht nur einen Wetterumschwung gebracht sondern auch den Feuerwehren in ganz Oberösterreich zahlreiche Einsätze beschert.
Um kurz nach 20:00 wurde auch die FF-Treffling zu einem “Baum über Straße” alarmiert. Dies folgte zuerst Telefonisch und während sich das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle machte wurde in weiterer Folge auch über die Landeswarnzentrale OÖ Sirenenalarm ausgelöst.
Sowohl das KDO und auch das RLFA sicherten die Einsatzstelle auf einem Güterweg in Niederkulm ab und entfernten den Baum mittels Motorsäge von der Straße. Im Anschluss wurde die Straße noch gereinigt.
Parallel dazu wurde durch eine zweite Einsatzmannschaft ein Trampolin in der Nähe vom Feuerwehrhaus seinem Besitzer zurück gebracht und auf der alten Linzerstraße größere Äste von der Straße entfernt.
Im Feuerwehrhaus angekommen wurden wir über einen weitern Baum in Zinngießing telefonisch informiert. Auch hier konnte rasch geholfen werden und der Baum mittels Motorsäge entfernt werden.
Entsprechend den Vorgabe haben wir sowohl in den Fahrzeugen und auch an den Einsatzstellen immer den notwendigen Sicherheitsabstand gehalten. Abschließend wurden die benutzen Gerätschaften gesäubert und die Fahrzeug mit einem Desinfektionsmittel behandelt.
Die FF-Treffling stand für gut 2 Stunden mit 3 Fahrzeugen und 14 Mann unter der Leitung von OBI Jürgen Penkner im Einsatz.

 01_STURM

Mai
11

Storchenflug

Nicht unweit des Feuerwehrhauses der FF-Treffling ist der Storch gelandet.

Am 07.05.2020 um 02:03 erblickte Madlen Louisa (3520g / 51cm) als 2te Tochter von Monika und Kamerad Daniel Lorenz das Licht der Welt.
Eine Abordnung der Feuerwehr stellte am Freitag den 08.05.2020 den Feuerwehr – Storch aus und gratulierte Daniel zu diesem wundervollen Ereignis in dieser, für uns allen wohl, schwierigen Zeit.

Wie wir von Daniel erfahren konnten, sind alle wohl auf und erfreuen sich bester Gesundheit.

01_STORCH

Mai
07

Ölspur quer durch Engerwitzdorf

Eine Ölspur quer durch Engerwitzdorf beschäftige am Mittwoch den 07.05.2020 die Wehren Schweinbach und Treffling sowie die FF-Gallneukirchen.
Von Außertreffling beginnend verlaufend auf der B125 bis nach Gallneukirchen musste punktuell Ölbindemittel auftragen werden. In Absprache mit der Polizei und der Straßenmeister wurden Ölspurtafeln aufgestellt.
Der Verursacher konnte ausfindig gemacht werden.
Wie bei allen Einsätzen möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit bei den jeweiligen Einsatzorganisationen und auch der Gemeinde bedanken.

Bericht FF-Schweinbach:
http://www.feuerwehr-schweinbach.at/portal/index.php/einsaetze/85-technischer-einsatz/541-zehn-kilometer-lange-oelspur-quer-durch-engerwitzdorf

01_ÖLSPUR_07.05.2020

Mai
04

Ölspur am Linzerberg

Am Donnerstag den 30.04.2020 wurde die Einsatzgruppe der FF-Treffling am Vormittag, durch die FF-Gallneukirchen über eine Ölspur am Linzerberg informiert bzw. alarmiert.
3 Mann mit dem LAST übernahmen den Einsatz und konnten an der Einsatzstelle eine Ölspur finden, welche bis nach Gallneukirchen führte, wo bereits die Kameraden aus Gallneukirchen mit dem Binden / Kehren beschäftigt waren.
Seitens der FF-Treffling wurde ebenfalls Ölbindemittel aufgebracht welches anschließend durch eine Kehrmaschine wieder aufgesaugt worden ist.
Ursache war wohl ein defekt an einer Hydraulikleitung eines Landwirtschaftlichen Zugfahrzeuges.

01_Ölspur 02_Ölspur 03_Ölspur

Apr
22

Keine Sirene => keine Einsätze?

Sie haben schon lange nicht mehr die Sirene am Feuerwehrhaus der FF-Treffling gehört und wenn ja dann nur mehr am Samstag um 12:00. Hat die Feuerwehr aktuell keine Einsätze? Man könnte es so glauben jedoch sie die Realität ganz anders aus._
Aufgrund der aktuellen COVID’19 Lage wurde seitens des Landesfeuerwehrverband OÖ entschieden gewisse Einsätze (Ölspuren, Bäume auf Straßen, Wasserschaden,…) eine vordefinierte Einsatzgruppe der jeweiligen Feuerwehr zu alarmieren. Man spricht hier von einer sogenannten STILLEN ALARMIERUNG.
Solche Alarmierungen hatten wir am Sonntag den 19.04.2020 am Vormittag wo wir über eine Türöffnung in Mittertreffling informiert wurden. Ein kleine Einsatzgruppe mit 3 Mann machte sich auf dem Weg zum Einsatzort, wo wir schon von der Polizei und dem Rettungsdienst erwartet wurden. Eine Dame war zum vereinbarten Zeitpunkt nicht auffindbar und auch Versuche mittels Telefon und Wohnungsglocke einen Kontakt aufzunehmen blieben bislang erfolglos. Bevor die Wohnungstür mit Gewalt geöffnet werden sollte entschieden wir uns über den Balkon oder ein Fenster einen Zugang zu schaffen. Nach mehrmaligen Klopfen an den Türen im Außenbereich konnte ein Schatten in der Wohnung wahrgenommen werden und kurze Zeit darauf wurden wir informiert, dass die Dame die Wohnungstür selbständig geöffnet hat. Sie hat von dem Besuch nichts wahrgenommen. Ende Gut – Alles Gut.
Am Dienstag den 21.04.2020 bekamen wir die Meldung, dass es eine starke Rauchentwicklung auf einem Misthaufen auf einem Pferdehof in Zinngießing  gibt.
Mittels HD-Rohr konnte der betroffene Bereich rasch gelöscht werden. Der starke Wind fachte jedoch ständig die Glutnester wieder an, sodass man sich entschied, dann ganzen Haufen zu bewässern. Mittels der Wärmebildkamera konnte im inneren Bereich eine erhöhte Temperatur festgestellt werden. Nach dem 4000l Wasser oberflächig aufgetragen wurden konnte der Einsatz beendet werden.
Insgesamt waren 6 Mann mit 2 Fahrzeugen unter der Leitung von OBI Jürgen Penkner für gut 1,5 Stunden im Einsatz.

01_BRAND 02_BRAND 03_BRAND

Ältere Beiträge «