Feb
24

Lackierarbeiten lösen Alarm aus

Am Sonntag den 23.02.2020 wurden in den frühen Morgenstunden zu einem Brandmeldealarm auf den Linzerberg gerufen. Die Lageerkundung durch den Einsatzleiter ergab, dass aufgrund Lackierarbeiten im Werkstättenbereich die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst wurde, weil sich die Absauganlage abgeschaltet hat. Der betroffene Bereich wurde mit einem Lüfter belüftet und im Anschluss wieder freigegeben.
Der zuständige Brandschutzbeauftragte wurde ebenfalls verständigt, welcher die Anlage wieder zurückstellte und “SCHARF” stellte.
So konnten wir nach gut 30min wieder einrücken.

01_BMA_2020

Feb
24

Sturmtief Yulia

Wie bereits geschrieben hat uns Sturmtief Sabine verschont, ihre Schwester Yulia hingegen sorgte für einige Einsätze im Einsatzgebiet der FF-Treffling. Durch die vorhergegangen Regenfällen war der Boden aufgeweicht und bot daher mit den teilweise kräftigen Windböen beste Bedinungen für umfallende Bäume.
Am Sonntag den 23.02.2020 wurden wir daher am späten Abend zu einen Technischen Einsatz auf den Güterweg Zwicklau mit dem Stichwort “Baum über Straße” gerufen.
An der Einsatzstelle wurden wir bereits durch den Grundbesitzer darüber informiert, dass noch mehrer Bäume in gefährlicher Schräglage sich in diesem Straßenabschnitt befinden. In Absprache mit der Polizei Gallneukirchen und der Gemeinde Engerwitzdorf wurde daher durch den Einsatzleiter eine vorläufige Sperre diesen Abschnittes angeordnet. Ein Aufräumen bzw. weitere Fällarbeiten bei dem vorherrschenden Windböen wäre einfach zu Gefährlich für die Einsatzkräfte.
Nach getaner Arbeit und gerade im Feuerwehrhaus angekommen wurde wir zu einem weiteren Baum über eine Straße Richtung Lachstatt alarmiert. Dieser konnte mit Manneskraft zügig entfernt werden. Während dieser Arbeit wurden wir über einen weiteren Sturmschaden auf der Alten Linzerstraße durch eine Autofahrerin informiert. Da wir in unmittelbarer Nähe waren und mit 3 Fahrzeugen unterwegs waren konnten wir auch hier mittels 2er Motorsägen in kürzester Zeit die Straße freimachen.
Die Nachtruhe währte nicht lange, da in frühen Morgenstunden weitere 2 Bäume entfernt werden mussten.

Wir möchten an dieser Stelle noch anmerken, dass wenn wir Straßen sperren oder eine Einsatzstelle durch Lotsen absichern, dies nicht aus Jux oder Tolerei geschieht, sondern hier eine wohl überlegte und durchdachte Handlung dahinter steht. Ganz besonders dann wenn es um die Sicherheit unserer Kameraden geht. Wir verstehen es daher nicht, dass solche Absperrungen missachtet werden und Fahrzeuglenker bis an die Einsatzstelle vorfahren und erst dort zur Umkehr gebeten werden müssen.

01_STURM 02_STURM 03_STURM

 

Feb
15

Einsatzreiche Tage

Die Ruhe nach dem Sturm währte nicht lange. Da innerhalb weniger Tage verschiedenste Einsätze uns forderten. Am Donnerstag den 13.02.2020 wurden wir am späten Nachmittag zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der Katsdorfer – Bezirksstraße waren 2 PKW in einem Kreuzungsbereich zusammengestoßen. Die Einsatzstelle wurde von uns abgesichert und Betriebsmittel gebunden. Die beiden Lenker wurden vorsorglich in ein Linzer Krankenhaus gebracht. Nach gut 1,5 h konnten wir wieder einrücken.
Am Freitag den 14.02.2020 wurden seitens der FF-Alberndorf zur Unterstützung bei einem Brand eines Landwirtschaftlichen Objektes gerufen. Wir stellten einen Atemschutztrupp und halfen den anderen Kameraden bei der Brandbekämpfung. Wir waren erst wieder einige Stunden eingerückt, als zum zweiten Mal an diesem Tag die Sirene heulte. Dieses mal mit dem Alarmstichwort “TÜRÖFFNUNG mit UNFALLVERDACHT”. Auf Anforderung der Polizei und der Rettung konnten wir an einem Haus ein Fenster gewaltfrei öffnen und so einen Zugang schaffen.
Zu guter letzt hatten wir am Samstag den 15.02.2020 am Vormittag noch eine LIFTÖFFNUNG in einem Gebäude in Mittreffling. Auch in diesem Fall konnte rasch geholfen werden.

https://www.fotokerschi.at/blog/brandalarm-in-alberndorf-in-der-riedmark/

https://uu.ooelfv.at/aktuelles/einsaetze/beitrag/brand-eines-bauernhauses/

01_BRAND 02_BRAND 01_TÜR 02_TÜR

Feb
12

Sturmschäden

Medial gut angekündigt hat Sturmtief Sabine in Oberösterreich die Feuerwehren im ganzen Land gefordert. Seitens der FF-Treffling wurden daher bereits im Vorfeld entsprechende Vorkehrungen getroffen um für den Ernstfall gerüstet zu sein.
Glücklicherweise traf es uns dann nicht ganz so schlimm wie angekündigt. Jedoch mussten wir auch zu diversen Einsätzen ausfahren. So galt es am Montag den 10.02.2020 am Nachmittag einen Baum zu sichern, welcher auf ein Haus gestürzt war. Dieser wurde später dann fachmännisch mit Hilfe eines Ladekranes entfernt. In weiterer Folge wurden wir dann noch zu Sicherungsarbeiten zu einem Transformator gerufen. Dort hatte sich das Blechdach gelöst und stelle somit eine unmittelbare Gefahr dar. In Absprache mit dem Netzbetreiber wurde die Einsatzstelle abgesichert und mittels externe Hilfe, dass Dach durch Mitarbeiter des Betreiber gesichert.
Zwei Tage später, also am 12.02.2020 wurden wir in den Morgenstunden zu einem weiteren Sturmschaden gerufen. Ein Baum war am Gallusberg über die Straße gefallen. Auch hier legten wir Hand an und zerlegten diesen, sodass die Straße wieder befahrbar wurde.
Zusammenfassend: Sabine hat uns verschont.

 01_Sturm_Sabine 02_Sturm_Sabine 03_Sturm_Sabine

Feb
08

Zugskommandanten – Lehrgang

Über 2 goldene Knöpfe für die Braune Uniform darf sich Stefan Schmalwieser freuen. Und mit ihm freut sich natürlich auch die ganze Feuerwehr Treffling.
Stefan hat die ganze Woche am Zugskommandanten – Lehrgang in Landesfeuerwehr – Schule verbracht und sich für die am Freitag angesetzte Abschlussprüfung / Erfolgskontrolle entsprechend vorbereitet.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: VORZÜGLICH

Seitens der FF-Treffling nochmals herzliche Gratulation zu diesem tollen Abschluss.

01_ZUG 02_ZUG

Feb
04

Sturmtief “PETRA” …

… meinte es gut mit uns. Während es im ganzen Bundesland zahlreiche Einsätze durch die Feuerwehr zu bewältigen gab, mussten wir glücklicherweise nur 1 x ausfahren.
So wurden wir am Vormittag auf die Alte Linzer – Straße (Nähe Gasthaus Ganglwirt) gerufen, weil dort ein Baum über die Straße gestürzt war. Einsatzleiter BI Martin Mairhofer ließ die Einsatzstelle absichern und die Mannschaft des RLFA entfernte den Baum fachmännisch mittels Motorsäge und Manneskraft.
Nach gut 45 Minuten konnten wir wieder unsere Einsatzbereitschaft melden.

 01_Sturm 02_Sturm

Jan
27

Erste Hilfe Kurs

Erste – Hilfe! Zwei Wörter welche Leben retten können. Erste – Hilfe, ein unverzichtbarer und äußerst wichtiger Bestandteil im Feuerwehrwesen.
Wie wichtig Erste Hilfe sein kann, wurde uns an 2 Samstagen in der Dienstelle des Roten – Kreuzes Gallneukirchen gelehrt. 24 Teilnehmer von der FF-Treffling konnte OAW Michael Pfarrhofer begrüßen. Von der stabilen Seitenlagen, Helmabnahme, Arbeiten mit einem DEFI bis hin zum Anlegen von Verbänden  wurde sowohl theoretisch als auch praktisch, Erste Hilfe gezeigt.
Herzlichen Dank an Michi Pfarrhofer, der durch seine offene und feuerwehr – gerechte Art & Weise diesen Kurs sehr kurzweilig gestaltet und auch auf Feuerwehr – Spezifische Themen eingeht.

2 Samstage und zwei Wörter welche Leben retten können.
Wann haben Sie Ihren letzten Erste – Hilfe Kurs gemacht?

  01_EH_Kurs 02_EH_Kurs 03_EH_Kurs 04_EH_Kurs

Jan
18

Einsatz auf der Prager – Bundesstraße

Am Samstag den 18.01.2020 wurden wir mit Alarmstichworten “VERKEHRSUNFALL AUFRÄUM ARBEITEN; PKW AUF DACH; KURZ NACH DEM FEUERWEHRHAUS TREFFLING” zu einem Einsatz gerufen. Innerhalb wenige Minuten konnte das KDO mit Einsatzleiter BI Martin Mairhofer und das RLFA mit 9 Mann ausrücken. Wenig später rückte auch noch das LAST aus. Die Lageerkundung ergab, dass eine PKW – Lenkering aus bisher unbekannter Ursache in der sogenannten “NEUMÜLLER KURVE” die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und seitlich in den Straßengraben rutsche. Dabei überschlug sich der PKW und blieb am Dach liegen. Vorbeikommende Fahrer setzten die Rettungskette in Gang und halfen der Fahrerin aus dem Auto, welche offensitlich nicht verletzt war. Die Einsatzstelle wurde auf beiden Seiten abgesichert und der PKW mittels Manneskraft wieder auf die Räder gestellt. In Absprache mit der Polizei wurde dieser gesichert abgestellt und von einem Abschleppunternehmen abgeholt. Bis zum Eintreffen des Roten – Kreuzes wurde die Lenkerin von unsere Seite her betreut. Sie wurde zur Vorsorge in ein Linzer Krankenhaus gebracht. Nach gut 45 Minuten konnten wir wieder unsere Einsatzbereitschaft rückmelden.

Wie bei den vorherigen Einsätzen möchten wir uns bei den mitwirkenden Einsatzkräften der Polizei und dem Roten – Kreuz für die gute Zusammenarbeit recht herzlich bedanken.

01_VU_18.01.2020 - HP

02_VU_18.01.2020 - HP

03_VU_18.01.2020 - HP

04_VU_18.01.2020 - HP

Jan
13

Liftöffnung

Am Freitag den 10.01.2020 wurde wir am frühen Nachmittag zur einer Liftöffnung nach Mittertreffling gerufen. Kurz nach der Alarmierung konnte das KDO mit Einsatzleiter HBI Johann Schwarz und BI Martin Mairhofer und das RLFA zur Einsatzadresse ausfahren.
Im betroffenen Wohnblock konnten zwei Personen im Lift festgestellt werden. Diese wurden durch die Kameraden der FF-Treffling aus ihrer misslichen Lage befreit. Im Anschluss wurde die Liftanlage ausser Betrieb genommen und die Herstellerfirma informiert.
Nach gut einer halben Stunde konnte wir wieder einrücken.

Jan
05

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Die Einsatzserie der FF-Treffling reißt nicht ab. Am Sonntag den 05.01.2020 wurden wir in den frühen Morgenstunden mit dem Alarmstichwort “VERKEHRSUNFALL AUFRÄUMARBEITEN” auf die A7 Mühlkreisautobahn alarmiert. Den Hinweis “ACHTUNG: GEFÄHRLICHES GLATTEIS” nahmen die ausrückenden Kameraden ernst, sodass ein jeder sicher ins Feuerwehrhaus kommen konnte. Einsatzleiter OBI Jürgen Penkner und BI Martin Mairhofer fuhren mit dem KDO zur Einsatzstelle in der Autobahnabfahrt Gallneukirchen voraus und wurden dort bereits von Rettungsdienst und der Polizei über die Lage informiert.
Ein PKW lag seitlich im Graben, der Fahrer konnte durch den Rettungsdienst befreit werden und wurde zur Vorsorge in ein Krankenhaus gebracht.  Da keine Betriebsmitteln ausflossen, sicherten wir die Einsatzstelle ab und errichteten einen Brandschutz. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde ein privates Abschleppunternehmen mit der Bergung des PKW beauftragt.
Während der Bergungsarbeiten wurde die Autobahnabfahrt kurzfristig gesperrt.
Die FF- Treffling war mit 3 Fahrzeugen (KDO, RLF-A und LAST) und 19 Mann für gut 2 Stunden im Einsatz.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten Einsatzorganisationen (Rotes Kreuz und API Neumarkt) sowie dem Abschleppunternehmen für die gute Zusammenarbeit bedanken.

01_VU_A7 02_VU_A7 03_VU_A7

Ältere Beiträge «