Jun
21

Einsätze nach Gewitterfront in Treffling

Nach dem Kleinbrand in Aigen, zu dem 3 Fahrzeuge der FF Treffling ausgerückt waren, standen noch 3 technische Einsätze für die FF Treffling an. Einer davon zeichnete sich schon bei der Anfahrt nach Aigen ab.

Baum über Straße auf der Zufahrtsstrecke, dieser wurde durch LAST Treffling beseitigt.
Weitere Einsätze durch den Sturm und Regen in Holzwiesen, dort versperrten mehrere kleine Bäume die Zufahrt zur Bäckerei.

Durch die anschließende Bereitschaft, konnte auch gleich noch der weitere Einsatz in Außertreffling abgearbeitet werden.Dort wurde ein nach Bauarbeiten provisorisch gedecktes Dach, durch den Wind, abgedeckt und der Regen drang in das Gebäude ein. Planen wurden vom Kat Lager im Feuerwehrhaus geholt und eine Mannschaft dichtete damit das Dach wieder ab.
Um 23.00 Uhr waren alle anstehenden Einsätze abgearbeitet.

01_Sturm02_Sturm

 

 

Jun
03

Fire-Dance-2019

DANKE

dem Organisationsteam und den vielen Helfern sowie den zahlreichen gut gelaunten Gästen bei unserem Fire-Dance und beim Frühschoppen.

Fest-2019

Mai
30

FIRE-DANCE 2019

folder

Mai
21

Sprengleistungsabzeichen in SILBER

Wir dürfen, den für das Sprengwesen im Bezirk Urfahr – Umgebung zuständigen Hauptamtswalter (HAW) Ing. Gerhard Königstorfer für die am 17.05.2019 erfolgreiche absolvieren der Sprengleistungsprüfung in Silber gratulieren.

Ja, Sie haben richtig gelesen. Wir löschen, retten und schützen nicht nur. Manchmal müssen wir auch sprengen. Ein klassisches Beispiel dafür sind die im Frühling auftretenden Eisstaus. Eisschollen stauen sich an Brücken oder Wehren und können Überflutungen verursachen. Mittels kontrollierter Sprengungen werden diese Staus aufgelöst um ein abfließen des Wasser zu ermöglichen.

02_Spreng_Silber

01_Spreng_Silber

Mai
16

KFZ – Brand auf der A7 Mühlkreisautobahn

Am Mittwoch den 16.05.2019 wurden wir am frühen Abend gemeinsam mit der FF-Schweinbach auf die A7 Mühlkreisautobahn / Fahrtrichtung Freistadt zu einem PKW – Brand gerufen. Da sich die Bewerbsgruppe gerade am Feuerwehrhaus zur Übung befand, konnte innerhalb kürzester Zeit ein voll besetztes SLF zur Einsatzstelle ausfahren. Weniger später folgten das RLFA und das LAST. Bei der Ankunft der Fahrzeuge stand der PKW bereits in Vollbrand. Gemeinsam mit den Kameraden aus Schweinbach wurde unter Schweren Atemschutz und HD-Rohren und abschließend mit einem Mittelschaumrohrangriff der PKW gelöscht. Der völlig zerstörte PKW wurde durch ein Abschleppunternehmer von der Autobahn abtransportiert. Die Sicherung der Fahrt und die anschließende Endkontrolle erfolgte durch die FF-Treffling. Die restlichen Aufräumarbeiten wurden durch die FF-Schweinbach durchgeführt. Die beiden geschockten PKW Insassen wurden während der Löscharbeiten durch einen Kameraden der FF-Treffling betreut. Danke für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen (FF-Schweinbach, Autobahnpolizei und Rotes Kreuz) bei diesem Einsatz. Nach gut 1 Stunde konnten wir wieder einrücken.

01_KFZ-BRAND02_KFZ_BRAND03_KFZ_BRAND LINK zu Bericht FF-Schweinbach:

www.feuerwehr-schweinbach.at/portal/index.php/einsaetze/84-brandeinsatz/462-15-05-2019-einsatz-pkw-vollbrand-auf-der-a7

 

 

Mai
13

Staffellauftraining der Jugend

Am 11.05.2019 stand für die Jugendgruppe der Feuerwehr Treffling das alljährliche Staffellauftraining in Landshaag statt. Jugendbetreuer Pilz Dietmar und Moshammer Birgit begleitete die Jugendgruppe zu dieser Bewerbsvorbereitung. Wir sind schon gespannt auf die diesjährige Bewerbssaison!

Weitere Informationen und Bilder finden Sie unter:

https://uu.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/jugendstaffellauftraining

Staffellauf_02

Staffellauf_01

 

Mai
13

Neuer Maschinist

Wir dürfen Dominic Mitterlehner zu einem Vorzüglichen Erfolg beim Maschinisten – Grundlehrgang gratulieren, welcher am 10.05.2019 – 11.05.2019 in Sonnberg stattgefunden hat.
Seitens der FF-Treffling waren noch HBI Johann Schwarz als Lehrgangsleiter und  HBM Stefan Hofer und OBM Stefan Pfarrhofer als Ausbildner dabei.

Weitere Infos und Bilder finden Sie unter:

https://uu.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/47-maschinisten-ausgebildet

Mai
06

Erneuter Silo Brand in Tischlerei

Als am Sonntag zeitig in der Früh die Sirene der FF-Treffling gemeinsam mit jener von Schweinbach und Schmiedgassen geheult hat, haben wir nicht gewusst, dass uns ein Zeitaufwendiger und körperliche sehr anstrengender Einsatz bevorsteht.
Um kurz vor sechs Uhr in der Früh wurden wir erneut zu einem Brand Gewerbe, Industrie, welcher bereits 3 Tage zuvor gebrannt, alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde jedoch dieses mal ein Brand im oberen Bereich des Silos festgestellt. Starker Rauch und Flammen waren bereits ersichtlich. Die angeordneten Löschmaßnahmen zeigten rasch Wirkung und der Dachstuhl war schnell gelöscht. Aufgrund der unsicheren Lage im Spänesilo wurde ein Brandursachenermittler an die Einsatzstelle beordert. In laufender Abstimmung und Begutachtung mit der Einsatzleitung und auch Anordnung des Ermittlers, wurde entschieden, den Silo komplett zu räumen. Dank findiger Kameraden aus den eigenen Reihen und einem Unternehmen aus Gallneukirchen konnte hier eine Lösung gefunden werden, welche den Arbeitsaufwand massiv minimiert hat. Mittels zweier Förderschnecken konnte der Bunker Stück für Stück geleert werden. Ein LKW mit Ladekran und einer Schuttmulde unterstütze die Arbeiten, um verkohlte Bereiche separieren zu können. Jeweils 2 Atemschutzträger der FF-Treffling schaufelten in die Schnecke. Zwischenzeitlich versorgte uns die FF-Schmiedgassen mit einer Vielzahl von Bosners von ihrem Feuerwehrfest. Seitens der FF-Schweinbach konnten wir uns den Z – Select Zumischer ausborgen, damit wir gelegentlich ein Netzmittel aufbringen konnten. Laufend wurde mit der Wärmebildkamera der Bereich im Silo und auch im Heizraum sowie in der Werkstätte kontrolliert. Am späten Nachmittag lösten nochmals frische Atemschutzträger die Kameraden vor Ort ab. Zwischenzeitlich wurden Materialen gereinigt, Atemluftflaschen gefüllt, Schläuche gewaschen und getrocknet. Um ca. 20:00 stand der letzte AS-Träger bereits im Trichter der Einführung der Heizung und schaufelte die letzten Reste aus diesen. Ein abschließender Blick durch die Wärmebildkamera zeigt keine nennenswerte erhöhte Temperaturbereich im Bunker. Während die Einsatzstelle allmählich abgebaut/zurückgebaut wurde, warteten bereits Kameraden im Feuerwehrhaus um die Einsatzbereitschaft wieder herstellen zu können. Offiziell konnte um 22:58 der Einsatz beendet werden, nachdem nochmals ein Nachschau mittels Wärmebildkamera durchgeführt worden ist. Parallel wurden laufend die Atemschutzgeräte gewaschen, getrocknet, zusammengebaut und wieder geprüft. Auch die Einsatzbekleidung wird noch gewaschen, damit wir wieder SAUBER ausfahren können.
Abschließend möchten wir uns nochmals für die gute Zusammenarbeit bei allen Beteiligten Einsatzorganisationen (FF-Schweinbach, FF-Schmiedgassen, FF-Gallneukirchen & FF-Hagenberg) dem Roten – Kreuz Gallneukirchen und der Polizei Gallneukirchen bedanken. Danke auch an alle Kameraden die nicht immer DIREKT an der Fron dabei sind, dafür aber im Hintergrund sehr viel bewirken, sodass wir wieder schnell Einsatzbereit sind.

01_B_Tischlerei02_B_Tischlerei

03_B_Tischlerei

04_B_Tischlerei

Mai
06

HALLO Auto

Am Freitag den 03.05.2019 unterstütze die Feuerwehr Treffling mit den Kameraden Kastler Karl jun. und Schinagl Florian die Aktion HALLO AUTO der Volksschule in Mittertreffling. Mittels des SLF wurde die Fahrbahn bewässert und so den Kindern der Bremsweg bei wechselnden Straßenverhältnisse spielerisch und einfach erklärt und auch gezeigt. Ein für uns immer wieder zielführende und wichtige Veranstaltung wo wir gerne Helfen.

01_HALLO 02_HALLO

Mai
02

Aufwendiger Einsatz bei Silo-Glimmbrand

Erneuter Sirenenalarm in Treffling. Am Donnerstag den 02.05.2019 wurden alle 3 Gemeindefeuerwehren mit dem Alarmstichwort „GLIMMBRAND SILO“ zu einer Tischlerei am Linzerberg gerufen. Innerhalb weniger Minuten konnten 2 Fahrzeuge (RLFA und SLFA) zur Einsatzadresse ausfahren. Der ersteintreffende Gruppenkommandant HBM Dietmar Pilz wurde von Mitarbeiter über die Lage informiert. Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Glimmbrand in einem Sägespänne – Silo der Tischlerei. Ein sofortiger Löschangriff konnte eine Ausbreitung verhindern. Aufgrund der Füllung des Silos wurde die FF – Hinterberg mit ihrem „SAUGER“ und das Atemschutzfahrzeug der FF – Hagenberg nachalarmiert. Nachdem alles aufgebaut und eingerichtet war, konnte die Sägespänne in einen bereitgestellten Container kontrolliert ausgebracht werden. Eine Zeitaufwendige und körperlich Anstrengende Arbeit. Nach gut 4 Stunden konnten Brand „AUS“ gegeben werden. Zur Erwähnen ist, dass trotz WOCHENTAG und KURZ VOR MITTAG alarmiert worden ist alle 3 Feuerwehren mit vollen Fahrzeugen zum Einsatz gefahren sind.

01_BRAND02_BRAND03_BRAND04_BRAND05_BRAND06_BRAND

Ältere Beiträge «