Apr
14

Feuerwehr Jugendleistungsabszeichen in Gold

Letzten Samstag fand in Walding die Abnahme zum FJLA Gold, das höchst-mögliche Abzeichen der Jugendlaufbahn, statt. Weil aufgrund der Corona-Pandamie die Abnahme letztes Jahr nicht durchgeführt werden konnte, durften auch unsere 5 Jugendlichen antreten, die bereits in den Aktiv-Stand übergetreten sind. Aus der Jugendgruppe trat Jakob Ossberger an. Durch die tolle Vorbereitung und das bereits gesammelte Wissen bestanden die Abnahme alle ohne Probleme.

Wir gratulieren recht herzlich:
Stefan Autengruber
Dominik Hattmannsdorfer
Lukas Mittermüller
Jakob Ossberger
Manuel Pilz
Max Stadlmann

Herzlichen Dank auch an das Jugend – Betreuerteam mit Birgit Moshammer und Didi Pilz.

Mrz
31

Neuer Funker

Über einen neuen ausgebildeten Funker darf sich die FF-Treffling freuen.
HBM Dietmar Pilz, vielen von uns als Jugendbetreuer bekannt, hat vergangenes Wochenende, den Funklehrgang in Form eines Webinars erfolgreich absolvieren können.
Herzliche Gratulation!

Mrz
21

News Update März 2021

Seitdem letzten News Update Ende Jänner 2021 hat sich bei der FF-Treffling sehr viel getan. Gleich wie im Privaten Leben hadern auch wie bei der Feuerwehr mit all den Maßnahmen. Was heute ist möglich kann morgen schon wieder verboten sein. Dementsprechend schwierig gestalten sich daher die Planungen in allen Bereichen der Feuerwehr.
Doch wir wären nicht die Freiwillige Feuerwehr von HEUTE, denn dank Flexibilität und Kreativität konnten wir einiges Umsetzen..

So konnten wir im Bereich der Ausbildung, abgestimmt auf die jeweiligen Anforderungen und unter Einhaltung aller Covid Maßnahmen einzelne Gruppenübungen durchführen. Diese Übungen zielten bewusst auf Themen des alltäglichen Feuerwehreinsatzes ab und waren für den einen, eine Wiederholung für den anderen jedoch etwas Neues. Wichtig Grundsätze wie das Absichern der Einsatzstelle, Vorgehensweise bei Türöffnungen, Feuerwehr – Medizinischer Dienst, Übungen mit den neuen Atemschutzgeräten oder Arbeiten mit dem neuen MTF, konnten in die Übungsliste eingetragen werden.

Aber auch einige Lehrgänge konnten zwischenzeitlich absolviert werden. Christoph Auinger absolvierte am 04.03.2021 den Lehrgang für Vollschutzträger.

Ganz besonders freut es uns, dass BM Martin Fuchs den Zugskommandanten Lehrgang an der LFS OÖ erfolgreich absolviert hat. Wir gehen jetzt schon davon aus, dass wir bald wieder was Erfreuliches über Martin berichten dürfen.

Auch über unseren Nachwuchs können wir was berichten.

Lukas Mittermüller, Dominik Mittermüller, Maximilian Stadlmann, Dominik Hattmannsdorfer und Manuel Pilz konnten alle am Samstag den 20.03.2021 den Grundlehrgang mit einem VORZÜGLICH abschließen.

Zahlreiche Ausbildungsstunden waren hierfür notwendig. Kurzerhand übernahmen noch Daniel Fuchs und Stefan Hofer einen Teil der Vorbereitung sodass hier wirklich gut vorbereitete Kameraden zum Lehrgang entsendet werden konnten.

5 x VORZÜGLICH gab es beim Grundlehrgang

Allen Kameraden an dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation zu den erbrachten Leistungen und ein großes Dankeschön für die freiwillige Weiterbildung.

Für die geplante Beschaffung des neuen Rüstlöschfahrzeug möchten wir anmerken, dass auch hier die einzelnen Arbeitsgruppen bereits sehr gute Vorarbeit geleistet haben bzw. noch immer leisten.

So konnte im März erstmalig ein Vorführfahrzeug der Herstellerfirma in Treffling besichtigt werden. Die Arbeitsgruppe Aufbau konnte sich bei diesem Termin einige wertvolle Ausführungsdetails anschauen und auch ausprobieren. Auch Bürgermeister Herbert Fürst folgte der Einladung und konnte sich selbst ein Bild über das zukünftige RLFA 2000 in seiner Gemeinde machten.
Wir möchten uns auch in dieser Stelle bei den Anwohner der Trefflinger Allee und Brunnenweg entschuldigen. Keine Sorge, wir kaufen kein Raumschiff und es wird auch kein Flughafen in Treffling gebaut. Es war lediglich die Umfeldbeleuchtung und der Lichtmast des neuen Fahrzeuges.

Bgm. Herbert Fürst mit der RLFA Arbeitsgruppe AUFBAU

Sie haben schon lange keine Sirene mehr gehört? Haben wir in Treffling überhaupt noch eine Sirene? Die Wahrheit liegt in der Mitte. Entsprechend der Vorgaben des Landesfeuerwehrkommando werden zeitkritische Einsätze (Brände, Unfälle, Personenschaden, Türöffnungen,…) nach wie vor mittels Sirene alarmiert. Der Rest erfolgt telefonisch. Wie Samstagsabend am 20.03.2021 wo ein Anwohner aus einem Kamin eines Landwirtschaftlichen Objektes starken Funkenflug bemerkte. Dieser verständigte umgehend seinen Nachbarn Martin Fuchs, welcher wiederum eine Einsatzmannschaft zusammenstelle und zum Objekt ausrückte.

Mittels Wärmebildkamera wurde der betroffene Bereich laufend kontrolliert und solange Beobachtet bis keine Gefahr mehr von diesem Ausgehen konnte.

Dank des aufmerksamen Nachbarn konnte wohl hier zum Glück schlimmeres verhindert werden, auch wenn es nur eine Kontrolle war. Aber auch Kamerad Martin Fuchs zeigte sich zufrieden. Konnte er doch das gelernte vom Lehrgang gleich in die Praxis umsetzen.

Abschließend möchte wir nochmals daran erinnern, dass wir heuer keine klassische Haussammlung durchführen können. Wie zuvor jedoch schon geschrieben sind unsere Sammler mit Broschüren und Erlagscheinen unterwegs. Denken Sie an uns. Ihre Spende hilft nicht nur direkt der Feuerwehr Treffling sondern in weiterer Folge auch der Bevölkerung von Engerwitzdorf.

In diesem Sinne! Bleiben Sie Gesund! Ihre Feuerwehr Treffling

Mrz
17

Spende an die Feuerwehrjugend

Letzten Freitag besuchten Bürgermeister Herbert Fürst und Vizebürgermeister Manfred Schwarz unsere Feuerwehr-Jugend. Sie überreichten uns dabei eine Spende für die Jugendarbeit. Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung.

Mrz
16

Verkehrsregler

Am Samstag den 13.03.2021 konnte Vize – Bürgermeister und Feuerwehr Mitglied der FF-Treffling Manfred Schwarz in Kirchschlag die Ausbildung zum Verkehrsregler erfolgreich absolvieren.
Herzliche Gratulation.

https://uu.ooelfv.at/aktuelles/beitrag/verkehrsregler-lehrgang-1/


Feb
22

Trauer um Josef Jobst

Wir trauern um unseren Kameraden

JOSEF JOBST

der am 21. Februar 2021 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Er war 61 Jahre Mitglieder der Feuerwehr, von 1960 – 1966 bei der FF-Ottenschlag, danach bei der FF-Treffling. In seiner Aktiven Zeit hat er die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber erworben und die Ausbildung zum Gruppenkommandanten absolviert.

Obwohl er schon einige Jahre aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv am kameradschaftlichen Leben in der Feuerwehr teilnehmen konnte, war er noch bis zum Schluss sehr am Geschehen in der Feuerwehr interessiert.

Möglichkeit zur Verabschiedung: Mittwoch von 15-18 Uhr am Friedhof in Gallneukirchen (Verabschiedungshalle). Das Begräbnis findet am Donnerstag um 14:00 im engsten Familienkreis statt.

Feb
17

80er Gratulation mit Maßnahmen

Große Feiern sind derzeit nicht erlaubt oder möglich. Trotzdem möchten wir langedienten Mitgliedern unsere Wertschätzung zeigen.
So gratulierte Feuerwehrkommandant ABI Josef Kneidinger am 16.02.2021 E-Brandmeister Anton Reindl zu seinem 80iger.
Anton ist seit 2007 in den Reservestand der FF-Treffling. Hat jedoch nie das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr verloren und kommt  regelmäßig zu unseren 1. Mittwochen (wenn wieder mal einer statt findet).
2019 konnten wir Anton die 60 jährige Ehrenurkunde überreichen.
Wir wünschen Anton auf diesem Wege nochmals alles Gute zu diesem Jubiläum und freuen uns noch auf weitere gesellige Stunden, gemeinsam mit ihm.

 01_GEBURTSTAG_REINDL

Feb
09

Türöffnung Mittertreffling

In den Nachstunden des 09.02.2021 wurde die FF-Treffling mittels Sirenenalarm durch die Landeswarnzentrale OÖ zu einer Türöffnung nach Mittertreffling alarmiert.  Innerhalb weniger Minuten konnte das MTFA und das RLFA mit einer Einsatzmannschaft unter Einhaltung der aktuellen COVID’19 Maßnahmen ausfahren.
An der Einsatzadresse wurde Einsatzleiter OBI Jürgen Penkner bereits vom Roten Kreuz Gallneukirchen erwartet. Eine Frau hat den Notruf gewählt und angegeben, dass sie nicht mehr aus dem Bett kommt und die Wohnungstüre verschlossen sei. Durch läuten am Hauseingang konnten sich die Einsatzkräfte Zugang zum Stiegenhaus verschaffen. Eine Lageerkundung um das Haus ergab, dass kein Fenster geöffnet war und daher ein Zugang über die Türe zu machen ist. In Absprache mit der in der Zwischenzeit eingetroffenen Polizisten der Polizeiinspektion Gallneukirchen und der ungewissen Lage, welcher Notfall nun tatsächlich vorlag, wurde die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet.
Der Rettungsdienst fand die Person im Bett mit sehr schwachen vitalen Funktionen, sie wurde in ein Linzer Krankenhaus gebracht. Seitens der FF-Treffling wurde die Wohnungstüre wieder provisorisch geschlossen.
Wie bei allen anderen bisherigen Einsätzen hat die Zusammenarbeit unter den einzelnen Einsatzorganisationen wieder sehr gut funktioniert.
Bei den Bewohnern im Gebäude der Einsatzadresse ersuchen wir um Verständnis für die nächtliche Ruhestörung. Eine Türe lässt sich, wenn sie wie in diesem Fall auch noch zugesperrt ist, aktuell nicht Geräuschfrei öffnen. Auch die FFP2 – Masken haben leider keine Sprechmembran eingebaut, sodass wir manchmal gezwungen sind etwas lauter zu Sprechen.
Nach gut einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

01_TÜR

Jan
31

News Update Jänner 2021

Corona hat nicht nur unser Privates und Arbeitsleben fest im Griff, auch vor der Feuerwehr macht dieser Virus nicht halt. Seit März 2020 beschäftigt uns diese Pandemie und schränkt uns alle in unserem TUN und HANDELN ein. Oberstes Ziel in dieser Zeit bei der Feuerwehr bleibt nach wie vor, dass es die Einsatzfähigkeit der einzelnen Wehr zu erhalten gilt. Hierfür wurden seitens des Landesfeuerwehrkommandos entsprechende Vorkehrungen getroffen um nicht nur die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner, sondern auch unsere Mitmenschen zu schützen.
Entsprechend den aktuellen und gültigen Vorgaben konnte Kamerad Jakob Schwarzenberger an der Landesfeuerwehrschule in Linz den Technischen Lehrgang mit „Sehr gut“ abschließen. Herzliche Gratulation und Danke für die Bereitschaft zur Weiterbildung.
Auch Feuerwehr-intern mussten wir unser Ausbildungsprogramm ändern, um den Anweisungen bzw. Regeln zu entsprechen. In Kleingruppen werden wesentliche und einsatzrelevante Themen beübt und besprochen, wobei wir hier immer auf den Mindestabstand achten und diese Übungen mit FFP2 Masken abhalten.

Ein weiterer wichtiger Schritt konnte dieses Monat von der Atemschutzgruppe unter der Leitung von HBM Christoph Schwarz abgeschlossen werden. Seit 31.01.2021 sind bei der Feuerwehr Treffling 3 Stück NEUE ATEMSCHUTZGERÄTE in Verwendung. Der Austausch der alten Geräte war altersbedingt notwendig.
Die neuen Geräte entsprechen dem aktuellen Stand der Technik und besonders erfreulich für die Atemschutzträger ist, dass wir in Zukunft mit superleichten 6,8l CFK – Flaschen unsere Einsätze und Übungen bewältigen können. Auch der Tragekomfort der neuen Geräte ist gegenüber den alten um ein vielfaches besser.

01_AS-GERÄTE02_AS_GERÄTE

Weiters möchten wir darauf hinweisen, dass wir aufgrund der aktuellen Situation unsere Haussammlung nicht wie gewohnt durchführen können. Unsere Sammler sind jedoch unterwegs und werden in den kommenden Wochen unseren Jahresbericht mit einem Begleitschreiben und einem Erlagschein in ihren Postkasten geben. Wir können leider heuer keine Spende persönlich annehmen und auch das eine oder andere persönliche Gespräch müssen wir wohl später nachholen. Wir ersuchen Sie aber trotzdem, uns in dieser für uns allen schwierigen Zeit finanziell mit einer Spende mittels Erlagschein zu unterstützen. Vergelt’s Gott und herzlichen Dank!

01_SAMMELN

Jan
30

Sicher zum Einsatz

Bürgermeister Herbert Fürst hat am Samstag die Feuerwehren der Gemeinde Engerwitzdorf mit FFP2 Masken für den Einsatz ausgerüstet. Herzlichen Dank!

Maskenübergabe

Ältere Beiträge «