Herzlichen Glückwunsch

Eine Abordnung der Feuerwehr Treffling überraschte den KDT-Stellvertreter mit einer kleinen Aufmerksamkeit und gratulierte im zum eben vollendeten 40. Lebensjahr. Eben noch beim letzten Unwettereinsatz – so wie leider sehr oft in den letzten Tagen – konnten wir auf eine spannende Zukunft anstoßen, warten doch speziell auf ihn herausfordernde Aufgaben in der Feuerwehr Treffling. Wie wir unseren Jürgen kennen, wird er mit Freude und Engagement darauf zugehen und dazu wünschen wir ihm nicht nur Gesundheit, sondern auch die erforderliche Kraft und Ausdauer.

Erneut schwere Unwetter

Medial angekündigt und gut aufbereitet zogen wieder zahlreiche Unwetter über das Land und richteten verheerende Schäden an.
Während in anderen Abschnitten des Bezirkes die Feuerwehren im Dauereinsatz waren, blieb es für die Feuerwehr Treffling relativ ruhig.
Es kam lediglich zu einer Alarmierung, welche sich wie folgt ereignete:
Ein paar Kameraden waren im Feuerwehrhaus, weil es noch ein paar Nachbereitungen von den letzten Einsätzen gab. Das Unwetter wütete bereits in vollen Zügen als plötzlich das Telefon im Feuerwehrhaus läutete. Ein besorgte junge Dame meldete sich, dass sie Wasser im Keller habe und es immer mehr wird und alles soviel ist und wir sofort kommen mussten.
OBI Jürgen Penkner notierte sich die Adresse und ließ über den Notruf Sirenenalarm auslösen.
An der Einsatzstelle selber war dann alles halb so schlimm. Die junge Mutter konnte beruhigt werden und die Wassermengen hielten sich ebenfalls in Grenzen, sodass wir bald wieder einrücken konnten.
Bevor wir endgültig Einrückten unterstützen wir noch einen Anwohner in der Straße mit gefüllten Sandsäcken.

Was möchten wir jetzt damit sagen:

BITTE rufen SIE bei einem NOTFALL, sei es BRAND, VERKEHRSUNFALL, STURMSCHADEN, …. eine OFFIZIELLE Notfallnummer an.
FEUERWEHR 122
POLIZEI 133
RETTUNG 144
EURONOTRUF 112


Diese Nummern sind 24h / 365 Tage besetzt.

Vorsorge ist besser als Nachsorge
Sehr viele Bürgerinnen und Bürger treffen mittlerweile selbst Vorsorge wenn es wieder heißt: Unwetterwarnung für Oberösterreich / Zentralraum / Mühlviertel.
Ein paar gefüllte Sandsäcke und ein paar Planen wirken Wunder.
Aber auch ein Blick in die Dachrinne oder in den einen oder anderen Abfluss / Kanal schadet nie. Meist sind es Kleinigkeit die später einen große Schaden verursachen.

Unwetter über und in Engerwitzdorf

Es begann mit einer paar kleinen Hagelkörnern und endet mit einem Großeinsatz für die Feuerwehren in und um Engerwitzdorf. Binnen weniger Minuten prasselten enorme Regenmaßen auf das Gemeindegebiet nieder. Der trockene Boden konnte die Menge innerhalb dieser kurzen Zeit nicht aufnehmen und führte zu zahlreichen Überflutungen und Überschwemmungen.

Nachstehende Einsatz – Chronik der FF Treffling:
21:26 Einsatz Brandverdacht:
Der Brandverdacht – ein angemeldetes Sonnwendfeuer – stellte sich nur als besorgter Anruf eines Beobachters dar. Bereits während der Anfahrt wurde mit dem Veranstalter telefonisch Kontakt aufgenommen. Das SLF der FF Treffling, konnte sich überzeugen, dass dieses Feuer n i c h t außer Kontrolle geraten war. Der darauf einsetzende Starkregen löschte dann sogleich auch alles aus!

21:34 Erste Überflutung:
Die erste Überflutung wird alarmiert. Im Bereich Steiningerweg erfasst der Abfluss das Oberflächenwasser nicht mehr. Die Hausbewohner halfen sich mit provisorisch mit Tüchner. Seitens der FF Treffling wurden Sandsäcke zur Verfügung gestellt um das Wasser abzuleiten.

21:50 Sturmschaden
Baum über Straße in der Pferdebahnpromenade – die bereits eingesetzten Fahrzeuge kümmern sich auch darum.

22:20 Weitere Überflutungen
Weitere Meldungen von Überflutungen gehen ein. Diesmal in der Klingergasse. Auch hier halfen wir mit Sandsäcken, sodass wir das Wasser umleiten konnten.

22:35 Erneuter Sturmschaden
Im / Am Wanderweg lag ein Baum über der Straße. RLFA machte den Verkehrsweg frei.

22:48 Unterstützung FF Schweinbach
Engerwitzdorfer Straße – Unterstützungsleistungen im Einsatzbereich der FF Schweinbach beginnen. Diese werden zwischen den „Florianstationen“ abgewickelt und frei werdende Kräfte in diese Region verlagert.

23:07 Alte Linzer Straße
Wieder Baum über Straße => 3 Schnitte mit der Motorsäge und das Hindernis war weg.

23:17 Einsätze am Gallusberg / Hofweg
Überflutungen im Bereich Hofweg an 3 Einsatzadressen.
Leider sind durch die Masseneinsätze nicht genügend Nasssauger vorhanden. Die Tauchpumpen der Feuerwehr können die letzten Reste des Wassers nicht mehr erfassen. Hier sind auch diverse Tücher erforderlich und auch die Arbeitskraft der Besitzer ist notwendig.

00:10 Erneute Unterstützung
Eine neuerliche Unterstützungsleistung in der Engerwitzdorferstraße ist durch frei werdende Einsatzkräfte möglich, dort ist ein längerer Pumpeneinsatz nötig.

Überflutungen im Simmlingfeld, die dort bereits tätigen Feuerwehrkräfte werden durch die FF Treffling unterstützt und eine lange Nacht liegt vor uns. Die ersten Mannschaften rücken ein, nächsten Tag müssen auch diese zur Arbeit.
Das SLF Treffling bis um 02:30 Uhr noch im Einsatz aber die Lage beginnt sich langsam zu beruhigen.

In Absprache der Einsatzleitungen können weitere Kräfte ihre Nachtruhe langsam antreten.

22.06.2021

06:15 Alte Linzer Straße
Ein dicker Ast ragt über den Gehsteig in Bereich einer Kurve.  Der Schulweg der Kinder wäre somit eine Gefahrenstelle und eine Beseitigung dieses Astes ist dringend geboten. Der Journaldienst der FF Treffling rückt aus und mit der Motorsäge wird auch diese Stelle freigeschnitten.

Zusammenfassung:
DANKE an ALLE die diese Nacht zum „Einsatztag“ gemacht haben.

FF Treffling war mit 4 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften, welche sich aufgrund Durchnässung auch ablösen mussten, im Einsatz.

Eine ausgezeichnete Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindefeuerwehren hat sich wiederum gezeigt.

http://www.feuerwehr-schweinbach.at/portal/index.php/einsaetze/85-technischer-einsatz/598-21-06-2021-einsatz-starkregenereignis-ueber-engerwitzdorf

Wasserspiele?

Sie ist die Uraufgabe der Feuerwehr: Feuer löschen. Und das will gelernt sein. Um Wasser ans Feuer zu bringen brauchen wir Schläuche, wasserführende Armaturen und Strahlrohre. Seit längerem haben wir bei der Feuerwehr Treffling Hohlstrahlrohre in Verwendung.
Handhabung, Durchflussmenge, Strahlbild und Arbeiten im Trupp übten wir am Mittwoch den 16.06.2021 am Parkplatz in Mittertreffling.
Auch wenn es für manche Zuschauer eher wie lustige Wasserspiele aus gesehen hat, so möchten wir hier anmerken, dass solche Übungen für uns wichtig, da hier Abläufe trainiert werden, welche z.b. bei der Brandbekämpfung im Außenbereich notwendig sind.

Hallo Auto

Am Mittwoch den 16.06.2021 unterstützen wir seitens der Feuerwehr Treffling die AKTION „HALLO AUTO“ bei der Volksschule Mittertreffling.
Danke an Karl und Hans für’s Zeit nehmen.

Brand in Kirche Treffling

Ein wesentlicher Faktor zur Erreichung von Einsatzzielen sind Übungen. Übungen dienen im Feuerwehrwesen dazu sich mit den Örtlichkeiten und Gegebenheiten vertraut zu machen um im Ernstfall schnell die richtigen Entscheidungen treffen zu können, da man einen Wissensvorsprung hat.

Genau so eine Übung hat sich am Montag den 14.06.2021 als äußerst effektiv erwiesen, als alle 3 Gemeindewehren zu einem Brand in die Kirche nach Treffling gerufen wurden.

Das erst eintreffende Fahrzeuge der FF-Treffling konnte mit Einsatzleiter BI Martin Mairhofer eine starke Verrauchung im oberen Kirchenschiff feststellen. Ein Atemschutztrupp führte daher einen Innenangriff mit einem HD-Rohr vor. Der Brandherd konnte im vorderen Bereich beim EWIGEN LICHT festgestellt werden. Dieser wurde kurzerhand abgelöscht und das Brandgut ins Freie gebracht. Mittels Wärmebildkamera wurde die Umgebung laufend kontrolliert, wobei hier niemals von einer Gefahr ausgegangen werden konnte. Gemeinsam mit den Wehren Schweinbach und Schmiedgassen wurde mittels der Lüfter noch das Kirchenschiff rauchfrei gemacht.

Aufstellflächen, Einweisung, Evakuierung und Wasserversorgung wurden am 04.10.2020 bei der Gemeindeübung beübt. Wenige Monate später konnte wir auf diese Übung zurückgreifen und dank des perfekten Zusammenspiel aller Beteiligten einen größeren Schaden verhindern.

Obwohl wir uns alle 3 Feuerwehren in letzter Zeit nicht oft gesehen hat die Zusammenarbeit wieder funktioniert und dafür möchten wir DANKE sagen.

http://www.feuerwehr-schweinbach.at/portal/index.php/einsaetze/84-brandeinsatz/597-14-06-2021-einsatz-brand-kirche-mittertreffling

http://www.ff-schmiedgassen.at/2021/06/14/14-juni-brandeinsatz-pfarrkirche-treffling/#more-17563

Stefan in Gold

Unter besonderen Bedingungen und unter besonderen Vorbereitungen konnte Stefan Schmalwieser am Freitag den 28.05.2021 in der Landesfeuerwehrschule in Linz das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold erfolgreich abschließen.

Das FLA Gold, auch als Feuerwehr – Matura bekannt, ist das höchste und wohl auch das schwierigste Leistungsabzeichen, welches im Feuerwehrwesen erlangt werden kann.

Umso erfreulicher und auch mit STOLZ konnte Stefan dann das Abzeichen in Empfang nehmen.

https://uu.ooelfv.at/beitrag/fla-gold-an-der-ooe-lfs-absolviert/

Storchenflug

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass unser Bewerbsgruppen – Kommandant Florian Priesner am 18.05.2021 erneut Papa einer gesunden und munteren Tochter namens Julia geworden ist.
Mit 3.630g und 51cm Größe erblickte Julia um 03:32 das Licht der Welt. Auch der Mama Birgit geht es dem Umständen entsprechend gut.

Eine Abordnung des Kommandos und auch der Bewerbsgruppe gratulierte Florian am gleichen Tag noch zu diesem erfreulichen Ereignis.

THL Prüfung in Treffling

Sie ist wohl eine der wichtigsten und einsatzrelevantesten Leistungsprüfungen bei der Feuerwehr. Die Leistungsprüfung Technische Hilfe Leistung.

Gerätekunde, das Absichern der Einsatzstelle, Brandschutz und Beleuchtung aufbauen, Richtige Befehlsgebung sind nur ein paar Punkte, welche die Teilnehmer in den letzten Wochen lernen mussten.

Am Freitag den 14.05.2021 konnten dann die 3 Gruppen ( 2 x Bronze und 1 x Silber und Gold) ihr Können unter Beweis stellen. Zuvor mussten jedoch alle Kameraden und Bewerter einen Corona Test machen.

Das Bewerter – Team konnte nach jedem Durchgang anerkennend gratulieren und gab den Gruppen abschließend noch die einen oder anderen Verbesserung bekannt.

Bei seinen Schlussworten teilte Bgm. Herber Fürst mit, dass auch er jahrelang an dieser Leistungsprüfung teilgenommen hat. Zuerst als Teilnehmer und später als Ergänzer. Und es ihm freue, dass das THL bei der Feuerwehr Treffling noch immer so einen hohen Stellenwert hat.

Am 15.05.1996, also fast auf den Tag genau vor 25 Jahren, absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Treffling, als erste Feuerwehren im Bezirk Urfahr – Umgebung die THL Prüfung. In diesen Reihen stand ein junger Mann namens Johann Schwarz.

Hans war von Anfang an dabei. Er absolvierte das THL bis zur 3 Stufe in Gold und bildet über die Jahr hinweg die Leistungsprüfung bei der Feuerwehr Treffling aus. Bis vor 5 Jahren nahm er noch aktiv als Ergänzer teil. Jetzt, 25 Jahre später sagt Hans DANKE, es war eine sehr schöne und herausfordernde Zeit und es ist Zeit diese Ausbildung in Junge Hände zu legen. Es war meine letzte Vorbereitung für die Leistungsprüfung THL.

Seitens der Feuerwehr Treffling müssen jedoch wir DANKE sagen. DANKE für all die zahlreichen THL’s, Vorbereitungsstunden, Ausbildungssonntage und Nerven

Marschieren für den guten Zweck

Viele Laufen für den guten Zweck. Bei der Feuerwehr Treffling ist marschiert worden.
Ok – gut – nicht im dem Sinne wie Sie es kennen, sondern für die Kameraden Martin Fuchs und Stefan Schmalwieser, welche sich gerade auf das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold, dem höchsten Leistungsabzeichen im Feuerwehrwesen, vorbereiten.
Eine von den 7 Station ist VERHALTEN VOR EINER GRUPPE, wo ein Kamerad eine Gruppe zu kommandieren hat.
Um diese Kommandos, die Abläufe und den Parcours zu festigen, baten die beiden Kameraden kurzerhand um Hilfe.
Schnell wurde ein Termin gefunden und am Anwesen der Fam. Mairhofer der ideale Exerzierplatz gefunden. Gut 2 Stunden hallten die Kommandos über die Köpfe hinweg. Eine absolute WIN – WIN Situation für alle Beteiligten. Für jene die es gerade machen, für jene die es bereits gemacht haben und auch für jene welche es machen werden.